Drucken
Schulform: Duale Ausbildung
Berufsabschluss:

Geomatiker/-in

Voraussetzungen: Abgeschlossener Ausbildungsvertrag mit einem anerkannten Ausbildungsbetrieb
Ausbildungsdauer: 3 Jahre (ggf. 2,5 bei guten Leistungen)
Theoretische Ausbildung: Landesfachklasse; 
pro Schuljahr 13 einzelne Wochen in der Berufsschule
Praktische Ausbildung: Die restliche Zeit im Ausbildungsbetrieb (z.B.: Liegenschaftsverwaltung, Vermessungsbüros, Ingenieurbüros, …);
ggf. bei überbetrieblichen Lehrgängen 
Prüfung: vor der Prüfungskommission / zuständige Stelle im Thür. Landesvermessungsamt

Zwischenprüfung nach 1 Jahr (120 Minuten);

Abschlussprüfung beginnt im Frühjahr des dritten Schulbesuchsjahres (Regelfall) mit dem betrieblichen Auftrag 
Weiterbildungs-
möglichkeiten:

• Aufnahme einer Tätigkeit

  • in der Liegenschaftsverwaltung (Landesamt für Vermessung und Geoinformation, Katasterbereiche, Ämter für Landentwicklung und Flurneuordnung)
  • in Stadtvermessungsämter
  • bei öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren / in sonstigen Vermessungsbüros
 Besuch einer Fachoberschule zum Erreichen der Fachhochschulreife

• Studium (Master of Science)